Waldumwandlungsverfahren

Im Zuge des Antrags auf Waldumwandlungserklärung mit Umweltverträglichkeitsprüfung durch den GVV Hardheim-Walldürn, fand am 9.5.2019 ein sogenannter Scoping-Termin statt.

Der Antrag des GVV Hardheim-Walldürn auf Erteilung dieser Waldumwandlungserklärung umfasst eine Waldfläche von 10,78 ha. Bei Flächengrößen über 10 ha ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen. Hierzu ist ein UVP-Bericht notwendig. Der Scoping-Termin diente dazu, den Untersuchungsrahmen für den UVP-Bericht festzulegen.

Aus den vorgelegten Unterlagen war ersichtlich, dass sich die Größe der Planungsfläche und Abstand zur Wohnbebauung nochmals positiv entwickel hat.

Aktuelle Planungsfläche zur Flächennutzungsplanänderung

Wenn man bedenkt, dass die ursprüngliche Planungsfläche bei 36,5 ha (mit der Teilfläche „Löschenäcker“) lag, so sehen wir uns in unserer Beharrlichkeit und stichhaltiger Argumentation bestätigt.