Erfolg „Löschenäcker“

„Die Fläche wird aus ökologischen und bedarfstechnischen Gründen nicht weiterverfolgt.“ So lapidar und mit einem Satz endet ein jahrelanges Ringen um den „Löschenäcker“. Er findet sich in der Begründung zum Flächennutzungsplan 2030 (FNP 2030), welcher am 28.05.2020 durch die Versammlung des Gemeindeverwaltungsverbands Hardheim-Walldürn gebilligt wurde. Die Gewerbebaufläche „Löschenäcker“ wird nicht weiter verfolgt und herausgenommen. Ein großer Teilerfolg für die Bürgerinitiative, den Biotopschutzbund Walldürn e.V. und die Freien Wähler Walldürn, welche den Löschenäcker als Gewerbestandort ebenfalls ablehnten. Somit bleibt die 2014 mit dem Landesnaturschutzpreis ausgezeichnete, vom Biotopschutzbund angelegte und gepflegte Streuobswiese erhalten.

Streuobswiese Löschenäcker

Biotopverbund ad absurdum geführt

Wenn nach Pfingsten der durch die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbndas Hardheim-Walldürn am 28.05.2020 gebilligte Entwurf zum Flächennutzungsplan 2030 (FNP 2030) offengelegt wird, dann werden dort zahlreiche Wohn- und Gewerbeflächen in Biotopverbünden ausgewiesen, was wiederum zu einer Berücksichtigung in der Ausgleichskonzeption führen soll. Dem Laien wird damit suggeriert, dass ein Biotopverbund ein willkürliches, am Schreibtisch konzipiertes, austauschbares Konstrukt ist. Dem ist nicht so! Biotopverbünde dienen der dringend notwendigen Vernetzung von Lebensräumen. Dieser Verlust ist nicht irgendwie, irgendwo und irgendwann ausgleichbar.

Waldumwandlung verantwortungsvoll?

Angesichts der fast täglichen Hiobsbotschaften zum Zustand des Waldes, fragt sich die BI, ob eine Umwandlung von Wald in Gewerbefläche in der Größenordnung von 10,78 ha überhaupt noch verantwortet werden kann.

Wir alle spühren es sofort, wenn wir aus der asphaltierten Sadt in den Wald gehen. Die Luft kühlt sich ab und zeigt uns, wie wichtig Wald als regulierender Faktor ist. Unabhängig von der Art und Weise der Bewirtschaftung steht der Wald in enger Wechselwirkung mit dem Klima. Nicht nur global, sondern auch lokal. Lokal hat der Wald einen ausgleichenden Einfluss auf das Umgebungsklima, er filtert beispielsweise Feinstäube aus der Luft, kühlt die Luft in den warmen Monaten des Jahres und hat eine Reinigungs- und Speicherfunktion in Bezug auf das Wasser.

„Waldumwandlung verantwortungsvoll?“ weiterlesen