Bürgerinitiative Walldürn

Der Gemeindeverwaltungsverband plant die 3. Änderung / Fortschreibung des Flächennutzungsplans im Bereich Walddistrikt Großer Wald, Abteilung Schöner Busch, Gemarkung Walldürn für die künftige Ausweisung des Gewerbe- und Industriegebiets „Schöner Busch“ – „Löschenäcker“.

Im Vorentwurf 2016 zur Flächennutzungsplanänderung hat man einen Gewerbeflächenbedarf im “Schönen Busch” und “Löschenäcker” von insgesamt 36,5 ha geltend gemacht. Im Entwurf 2017 dann noch 29,5 ha (mit Teilfläche “Löschenäcker”, zwischenzeitlich im FNP 2030). Bis heute hat sich die Gesamtfläche auf 10,78 ha verringert, was eindrücklich zeigt, dass die Planung von Anfang an nicht am tatsächlichen Bedarf ausgerichtet war. Getreu dem Motto: “einen Versuch war es wert”. Für die BI ist das kein verantwortungsvoller Umgang mit den Schutzgütern Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft, dem Schutzgut Mensch, sowie den Schutzgütern Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt.

Planstand 14.10.2016 (Vorentwurf)

1. Begründung (externer Link, 1.2 MB)

2. Planzeichnung (externer Link, 7,1 MB)

Planstand 12.03.2017 (Entwurf)

(Aktueller Stand) Änderung des Flächennutzungsplanes 2015 im Bereich Walddistrikt Großer Wald, Abteilung Schöner Busch, Gemarkung Walldürn
Offenlegung gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB

1 a – Begründung (externer Link, pdf 1.46 MB)

1 b – Umweltbericht (externer Link, 1.55 MB)

2 – Planentwurf (externer Link, 6.94 MB)

3 – Vorprüfung Natura 2000 (externer Link, 60.33 KB)

4 – Antrag auf Waldumwandlung (externer Link, 1.48 MB)

5 – Behandlungsvorschlag (externer Link, 438.86 KB)

Die Planungsfläche (März 2017, rot schraffiert) – Darstellung: Bürgerinitiative Walldürn | Kartendaten OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Verpasste Chance!

Vor wenigen Jahren stand das ehemalige Bonn-Gelände zum Verkauf. Eine erschlossene Gewerbefläche von ca. 5,2 ha, südlich des Firmengeländes von Procter & Gamble, hätten für Erweiterungspläne zur Verfügung gestanden. Gekauft wurde die Fläche u.a. von einem stark Lärm immitierenden Metall-Entsorgungsbetrieb. Ein Ärgenris für Anwohner des Wohngebietes Barnholz und nicht verständlich, warum diese Chance vertan wurde!

Das ehemalige Bonn-Gelände (gelb schraffiert) – Darstellung: Bürgerinitiative Walldürn | Kartendaten OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Aktueller Stand

Beim Scoping-Termin zur notwendigen Waldumwandlung im Mai 2019 wurde bekannt, dass sich die gewerbliche Planungsfläche nun auf 10,78 ha verringert hat.

Die aktuelle Planungsfläche (Mai 2018, rot schraffiert) – Darstellung: Bürgerinitiative Walldürn | Kartendaten OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Ursprünglich wurde im Zuge der Flächennutzungsplanänderung 2015 eine weitere Gewerbefläche “Löschenäcker” in der Größenordnung von 14,89 ha mit in die Planung aufgenommen. Zwischenzeitlich in den Vorentwurf zum Flächennutzungsplanentwurf 2030 umgelagert, wurde – nachdem von allen Seiten, Bürgerinitiative, Biotopschutzbund, Freie Wähler und Fachbehörden der Druck zu groß wurde – das Vorhaben “aus ökologischen und bedarfstechnischen Gründen” eingestellt.

Die Planungsfläche “Löschenäcker” wird “aus ökologischen und bedarfstechnischen Gründen”
nicht weiterverfolgt. – Darstellung: Bürgerinitiative Walldürn | Kartendaten OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL